Ausgedruckt von http://main-kinzig-kreis.city-map.de/city/db/100901097100/ultraleicht-und-gyrokoptertreffen

Ultraleicht- und Gyrokoptertreffen

am 6. und 7. September 2014

Am ersten Septemberwochenende diesen Jahres wird der Flugplatz des Aeroclub Gelnhausen erneut Schauplatz eines außergewöhnlichen Ereignisses. Am Samstag und Sonntag treffen sich hier Piloten von "Ultraleicht-Flugzeugen" und "Tragschraubern" bei einem so genannten "Fly-in".

Bildurheber: Aeroclub Gelnhausen

Gyrokopter
Ein Tragschrauber, auch Gyrokopter genannt, ist ein Drehflügler und ähnelt in seiner Funktionsweise einem Hubschrauber.Jedoch wird hier der Rotor nicht durch ein Triebwerk, sondern passiv durch den Fahrtwind in Drehung versetzt. Für den notwendigen Auftrieb sorgt das sich drehenden Rotorblatt, der Vortrieb erfolgt in der Regel durch ein Propellertriebwerk. Als Erfinder des Tragschraubers gilt der Spanier Juan de la Cierva im Jahre 1923.

Bildurheber: Aeroclub Gelnhausen

Ultraleichtflugzeuge
Unter "Ultraleichtflugzeugen" versteht man in Europa kleine, sehr leichte motorgetriebene Luftfahrzeuge für maximal zwei Personen. Die Definition ist von Land zu Land noch sehr unterschiedlich geregelt.„Ultraleicht“ beschreibt zumindest im europäischen Kontext keineswegs ein extrem geringes Gewicht, sondern die Rückkehr zu alten Vorstellungen davon, was ein einfacher Zweisitzer wiegen solle. Ultraleichtflugzeuge gehören in Deutschland rechtlich zur Luftfahrzeugklasse der Luftsportgeräte und sind damit keine Flugzeuge im luftrechtlichen Sinne.

Bildurheber: Aeroclub Gelnhausen

Unsere "Trixy"
Hierbei handelt es sich um die Gyrokopter-Neuentwicklung eines österreichischen Herstellers, dessen Flugerprobung und luftfahrttechnische Zulassung zum großen Teil auf dem Flugplatz des Aeroclub Gelnhausen erfolgt ist.
Somit zählt Trixy quasi zum "heimischen Fluggetier".

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen